News
01. Jun 2024
Viele Wettkämpfe, viele ...

Im Wettkampfsport präsentierten sich die ... mehr

Weitere News:
  • Landeslehrgang und große Ehrung für Gunnar ... mehr
  • Ostertraining und Gürtelprüfung mehr
  • Landesmeisterschaften 2024 mehr
Juli 2024
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Besucher seit: 01.04.2004
Gesamt: 940477
Heute: 163

Landesmeisterschaften 2024

15. Mär 2024 | karate
Landesmeisterschaften 2024

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften des Karateverband Sachsen-Anhalt e.V. statt. Der 1.SKDV Schönebeck e.V. wurde vom Landesverband damit betraut, die Veranstaltung durchzuführen. Somit ergab es sich, dass sich ca. 150 Athleten mit ihren Coaches in das Sport- und Freizeitzentrum Eggersdorf begaben, um die Landesmeister 2024 zu küren. Mit zahlreichen Helfern und Unterstützung des Verbandes gelang es dem Verein, auf 3 Wettkampfflächen einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Doch stand für den ansässigen Verein nicht nur die Organisation der Veranstaltung im Vordergrund, sondern auch die Leistung der eigenen Athleten. Bei den jüngsten Startern in den Altersklassen Kata U10 und U8 fanden sich mit Elisabeth Franz, Thomas Maranhao Klose, Luise Kusch und Phil Rentsch auch vier Schönebecker Starter wieder. Während Elisabeth den ersten Landesmeistertitel für den Verein sichern konnte, wurden Luise und Thomas zum Vizelandesmeister gekürt. Phil erkämpfte sich seine erste Bronzemedaille. In der Altersklasse Kata U12 starteten Helene Thiel, Willi Müller und Tayo Tegge. Während es diesmal für Helene und Willi leider nicht bis zum Sprung auf das Podium reichte, zeigte Tayo an dem Tag eine Glanzleistung. Über 3 Runden konnte er sich mit Abstand gegen die Konkurrenz durchsetzen und verdiente sich den Landesmeistertitel. In der Altersklasse Kata U14 stellte der 1.SKDV Schönebeck e.V. bei den Jungen gleich beide Finalisten. Nach den Vorrunden traten Leon Tyrock und Sebastian Rotte gegeneinander an, um sich die Goldmedaille zu sichern. Nach einer guten Leistung beider Athleten sahen die Kampfrichter Leon knapp vor Sebastian. Somit ging der nächste Landesmeistertitel an Leon Tyrock, der Titel Vizelandemeister an Sebastian Rotte. Im Nachwuchsbereich bis Orangegurt sicherte sich Simon Stachel die Bronzemedaille. Bei den Mädchen traten Karlotta und Florentine Focke im Nachwuchsbereich bis Orangegurt an. Hier sicherte sich Karlotta die Bronzemedaille. In der Altersklasse Kata U18 zeigte Franziska Witte ihr Können und zog auch im Finale davon. Ein weiterer Landesmeistertitel für den 1.SKDV Schönebeck e.V. und Franziska Witte. In der Leistungsklasse Kata ü18 startete Nadin Kusch, nach über einem Jahr Wettkampfabstinenz, um ihr Können zu zeigen. Fast schon routiniert sicherte sie sich dabei den nächsten Landesmeistertitel. Als ältestes Mitglied im Starterfeld zeigte Heiko Giest mit 60 Jahren, dass Karate in jedem Alter auch auf Wettkampfniveau betrieben werden kann. In der Kategorie Kata ü45 zeigte Heiko sein Können und sicherte sich die Bronzemedaille. Abschluss der Kata-Kategorien machte der Team-Wettbewerb. Hier sah man Leon Tyrock, Sebastian Rotte und Tayo Tegge abermals im Finale, das gegnerische Team war mit Karlotta Focke, Matilda Focke und Florentine Focke ebenfalls aus Schönebeck. Nach den Spitzenleistungen in den Einzelkategorien hatten die Jungs abermals die Nase vorn und sicherten sich den Landesmeistertitel.

Nachdem alle Kata-Landesmeistertitel ausgekämpft waren, starteten die Kumitekategorien. Hier starten bei den jüngsten in den Altersklassen U8 und U10 Emma Peters und Maja Ferdin vom 1.SKDV Schönebeck e.V.. Emma gelang es bei ihrem ersten Wettkampf direkt den ersten Landesmeistertitel zu verbuchen. Maja konnte sich die Silbermedaille sichern. In der Klasse U12 -38kg zeigte Luca Tyrock eine starke Leistung. Nach den Vorrunden stand auch Luca im Finale. Gegner war sein Teamkollege Timo Ferdin (ebenfalls Schönebeck). Nach einem spannenden Kampf der beiden Lokalmatadoren konnte Luca den Titel Landesmeister für sich verbuchen. In der Altersklasse U14 -42kg ergab sich erneut ein Schönebecker Finale zwischen den Schwestern Karlotta und Matilda Focke. Am Ende des Kampfes hatte Matilda die Nase vorn und sicherte sich die Goldmedaille. Eine Gewichtsklasse U14 -47kg höher trat die dritte im Bunde, Florentine Focke, an. Florentine erreichte hier leider nicht das Finale, zeigte aber starken Kampfeswillen und verdiente sich die Bronzemedaille. Genauso erging es Phillipp Mauer in der Klasse U14 -40kg und Leon Tyrock U14 -50kg. Auch Phillip und Leon sicherten sich am Ende die Bronzemedaille. Den letzten Start der Schönebecker hatte die zuvor als Kata-Landesmeisterin gekürte Franziska Witte. Im Kumite kämpfte Franziska auch um Gold, musste sich aber sehr knapp geschlagen geben. Sicherte sich dennoch erhobenen Hauptes den Titel Vizelandesmeister. Mit 9 Gold, 8 Silber und 8 Bronzemedaille verließen die Schönebecker die Wettkampfhalle. Heimtrainer und Vereinsleiter Dennis Kusch war denkbar stolz auf die Athleten des Vereins, sowie die Leistung des Trainerteams in den vergangenen Wochen. „Unsere Mitgliederzahlen sind in den letzten Monaten gut angestiegen. Heute konnten alle beweisen, dass auch die Trainingsqualität sich weiterentwickelt. Ich bin stolz, dass der Verein so reibungslos mit allen Helfern diese Veranstaltung auf die Beine gestellt hat und freue mich auf den Landeslehrgang des Karateverband Sachsen-Anhalt, den ebenfalls der 1.SKDV Schönebeck mit seinem Team zu einer sehenswerten Veranstaltung machen wird.“, so Kusch.

 

Bilderliste Bilderliste
  • Landesmeisterschaften 2024
  • Landesmeisterschaften 2024
  • Landesmeisterschaften 2024
deutsch englisch