News
23. Sep 2019
Vereinslager in Plötzky
Auch in diesem Jahr starteten die Karatekas des 1.SKDV Schönebeck in ... mehr
Weitere News:
  • Erfolgreiche Kreismeisterschaften in Egeln mehr
  • Landesmeisterschaften des KVSA mehr
  • Erfolgreiches Jahresende mehr
Dezember 2021
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Besucher seit: 01.04.2004
Gesamt: 773365
Heute: 176

Banzai-Cup 2009 - Nachwuchs erfolgreich in Berlin

26. Okt 2009 | Webmaster
Banzai-Cup 2009 - Nachwuchs erfolgreich in Berlin
Edelmetall für Schönebecker Karatekas

Schönebeck/Berlin (dk). Erneut durften die Kämpfer des 1. Schönebecker Karate Do Vereins am Wochenende ihr Können auf internationalem Parkett beweisen. Unter der Flagge des Karateverbandes Sachsen Anhalts vertraten die Schützlinge der Heimtrainer Uwe Herrmann und Dennis Kusch, gemeinsam mit anderen Startern aus befreundeten Vereinen, unser Bundesland beim Banzai World Cup in Berlin. Der sehr gut besetzte Wettkampf mit Teilnehmern u. a. aus der Ukraine, Schweiz, Russland, Frankreich und Lettland stellte einen besonderen Höhepunkt für die angereisten Karatekas dar. Dementsprechend groß war die Aufregung. Die einzelnen Kategorien waren sehr stark besetzt.


Johannes Knoblauch und Jonas Martin starteten in der Kategorie Kata U14 in verschiedenen Pools.
Jonas Martin zeigte hier eine sehr gute Leistung. Er gewann seine erste Runde gegen einen Ukrainer. Trotz konstant hervorragender Leistung musste er sich später einem ebenbürtigen Gegner geschlagen geben.
Johannes Knoblauch konnte an die sehr gute Form vom letzten Wettkampf anknüpfen. Auch er gewann seine ersten Kämpfe der Kategorie Kata U14 gegen hochkarätige Karatekas. Erst im Kampf um Platz 3 unterlag er knapp.


Jonas Kerber trat in den Kategorien Kata und Kumite U11 an. Während es im Katabereich diesmal nicht für eine Platzierung reichte, überzeugte er die Kampfrichter im Kumite von seinem Können. Hier konnte ihn erst der spätere Sieger seiner Kategorie stoppen. Nach den Regeln des KO Systems konnte er jedoch noch einmal in der Trostrunde um den 3. Platz kämpfen. Er gewann und holte sich somit Bronze.

Nadin Kusch durfte in der Kategorie Kata U11 starten. Auch in ihrer Altersklasse traten u. a. Kämpferinnen aus der Ukraine und der Türkei an. Die Nervosität der erst Neunjährigen war auf der Wettkampfmatte jedoch wie weggeblasen. Sie überzeugte mit sehr gut ausgeführten Techniken die Kampfrichter in jeder Runde und gewann das Finale ihres Pools. Erst im Finalendkampf unterlag sie knapp mit 2:1 Kampfrichterstimmen und holte sich somit Silber.


Fabian Droste startete in der Kategorie Kumite U14. Leider stand Fortuna diesmal auf der Seite seiner Gegner. Trotz sehr guter Leistung unterlag er einem ukrainischen Gegner.


Melina Droste präsentierte sich von Anfang an in Top Form. In ihrer Kategorie Kata U14 waren u. a. Kämpfer aus der Schweiz und Lettland angereist. Sie überzeugte die Kampfrichter jedoch in gewohnter Weise und kämpfte sich bis in ihr Poolfinale. Erst in einem der Finalkämpfe musste sie sich von einer sehr guten Kämpferin geschlagen geben. Ihr gelang somit eine Platzierung auf Rang 3. Im Kumite war sie in verschiedenen Kategorien gemeldet. Der Sprung auf das Siegertreppchen gelang ihr hier an diesem Tag noch ein zweites Mal in der Kategorie Kumite Team U18. Für die 13-jähriege ein beachtlicher Erfolg.

Pascal Schuber trat in der Kategorie Kata und Kumite U16 an. Die angetretene Konkurrenz in dieser Altersklasse startete auf höchstem Niveau und machte es Pascal diesmal nicht möglich das Siegertreppchen zu betreten.

Am Ende heiß es einmal Silber und dreimal Bronze für den Schönebecker Karateverein. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die positive Einstellung der kleinen Kämpfer des Karateverbandes Sachsen Anhalt zueinander. Auch wenn sie aus verschiedenen, befreundeten Vereinen kommen und somit zwangsläufig als Gegner antreten, unterstützen sie einander stets in beachtlicher Weise. Dieses Verhalten trägt enorm dazu bei, Niederlagen besser zu verkraften und schnell im Wettkampfgeschehen zu den jeweiligen Bestleistungen zurückzufinden.

Artikel bewerten:

Auswertung: 1.8/5 (184 Bewertungen abgegeben)

deutsch englisch